ANTIKE UHREN HENDRIKS - UHRENREPARATUREN


Uhren
Uhrenreparatur
Uhrenwissen
Uhrenbedarf  SHOP
Kommunikation
Hinweise
Ladenlokal
"Uhren künden von Türmen und Toren den Gang der Gestirne"


Palazzo del Capitano Padua (Italien)

Den Zugang zum "Palazzo del Capitano" in Padua bildet ein Triumphbogen, der eine kunstvoll gestaltete astronomische Uhr aus der 1. Hälfte des 15. Jahrhunderts trägt. Sie zeigt Uhrzeit und Datum, den Stand des Mondes und die Mondphasen an. In dem Kranz der ebenfalls dargestellten Tierkreiszeichen fehlt das Symbol der Gerechtigkeit, die Waage, während der Skorpion überdimensioniert ist. Wollte der Meister damit zum Ausdruck bringen, das er unter Ungerechtigkeit und Ausbeutung zu leiden hatte?



Palazzo della Fraternita
Arezzo (Italien)

Über der schönen Renaissancefassade des "Palazzo della Fraternita" in Arezzo erhebt sich die 1552 von Felice di Salvatore di Fossato erbaute Turmuhr. Die Legende berichtet, daß di Salvatore nach Vollendung dieser Uhr geblendet wurde, um die Schaffung eines gleichrangigen Meisterwerks zu verhindern.






Uhrturm am Schloss

Udine (Italien)

Trotz mancher Umgestaltungen stellt der Uhrturm des Schlosses noch heute einen wirkungsvollen Akzent im Stadtbild von Udine dar. Ursprünglich zeigte eine strahlende Sonne auf dem Zifferblatt der 1527 vollendeten Uhr die Stunde an; im unteren Teil wurde jede fünfte Minute ausgewiesen. Originell die Glockenschläger auf dem Dach des Turms. Die Augen des Löwen unterhalb der Uhr sind aus Glas gefertigt. Sie sollen früher aus wertvollen Steinen bestanden haben, die angeblich während der französischen Herrschaft geraubt wurden.



Tour de l´horloge
Auxerre (Frankreich)

Der Tour de l´horologe in Auxerre wurde im 15. Jahrhundert auf alten Fundamenten errichtet, die Teil einer römischen Befestigungsanlage sind. Im Erdgeschoß des Turms befand sich eine Druckerei, in welcher der berühmte Dichter Restif de Bretonne einen Teil seiner Jugend verbrachte.



Zimmerturm von Lier



Lier (Belgien)

Man vermutet kaum, daß die so ehrwürdig aussehende "Jubiläumsuhr" am mittelalterlichen Zimmerturm von Lier ein Werk des 20. Jahrhunderts ist. Sie würde in fünfjähriger Arbeit von Louis Zimmer (geb. 1888) geschaffen. Er machte Sie 1930, anläßlich der seit 100 Jahren bestehenden Unabhängigkeit Belgiens, seiner Vaterstadt zum Geschenk. In dem Turm befindet sich ein astronomisches Studio.



Ulmer Rathaus Ulm (Deutschland)

Die Vielfalt der Anzeigen, die ungewöhnliche Größe und die hervorragende künszlerische Gestaltung sichern der astronomischen Uhr am Ulmer Rathaus eine Spitzenstellung unter den großen Leistungen der Uhrenbaukunst. Der Name des Meisters ist in Vergessenheit geraten, auch die Entstehungszeit läßt sich nur ungefähr auf 1520 datieren. Nach der völligen Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde die Uhr wiederhergestellt und 1952 erneut am Rathaus angebracht. » Mehr Infos zur Ulmer Astro-Uhr.



Zuger Zytturm

Zug (Schweiz)

Am Zuger Zytturm ist unterhalb einer die Minuten und Stunden kündenden Uhr eine 1574 erbaute astronomische Uhr zu sehen. Sie gibt Auskunft über den Wochentag, das Datum, die Tierkreiszeichen und die Mondstellung, die auch von einer am Giebel angebrachten kleinen Kugel abzulesen ist. Die Besonderheit der astronomischen Uhr bildet aber ihr Schaltjahreszeiger, der für eine Umdrehung volle vier Jahre benötigt.



Rathaus von Sion
Sion (Schweiz)

Selbst die beiden kleinen Kanonenrohre vermögen nicht das friedliche Bild zu stören, das die im Jahr 1668 erbaute astronomische Uhr am Rathaus von Sion bietet. Der große Zeiger macht im Laufe des Tages eine Umdrehung; auf dem Zifferblatt sind zweimal zwölf Stunden eingetragen. Von den zahlreichen anderen Anzeigen dieser Uhr seien Symbolfiguren für die einzelnen Wochentage, die in dem Ausschnitt einer Scheibe sichtbar werden, erwähnt.



Heilbronner Rathaus

Heilbronn (Deutschland)

Sehr umfangreich ist das Programm der 1580 erbauten Kunstuhr am Heilbronner Rathaus, die nach den Zerstörungen des letzten Krieges in der alten Form wiederhergestellt wurde. Sie unterrichtet über Minute, Stunde, Wochentag, Monat und Tierkreiszeichen. Stündlich bewegen sich die beiden Engel und sechsmal täglich kräht der goldene Hahn. Zum besonderen Entzücken aller Kinde ist bei jedem Glockenschlag ein Zusammenstoßen der beiden Widder zu sehen.



Esslinger Rathaus
Esslingen (Deutschland)

Auf der Esslinger Rathausuhr, deren Werk 1588 vollendet wurde, sind neben der Uhrzeit u. a. die Kalendermonate, Tierkreis- und Mondphasen sowie Sonnen- und Mondfinsternisse abzulesen. Jeder Wochentag ist durch eine symbolische Fifur dargestellt. Der Adler verkündet mit Flügelschlag jede volle Stunde, während die Figuren der Themis und Minerva die Viertelstunden anzeigen.

Bergbau
Alte Technik
Varia